Kraftstoff und Öl

Probleme durch Überfüllung des Motoröls

itstillruns article image

Automotoren Sie sind für den Betrieb mit einer bestimmten Ölmenge ausgelegt. Zu viel oder zu wenig Öl kann sich negativ auf die Leistung und Zuverlässigkeit des Fahrzeugs auswirken. Die meisten Menschen wissen, dass es eine schlechte Idee ist, einen Motor mit zu wenig Öl zu betreiben, und dass dies zu schweren Schäden an einem Auto oder Lkw führen kann. Doch viele Besitzer sind sich nicht bewusst, dass eine Überfüllung des Motors mit Öl genauso problematisch sein kann und im Laufe der Zeit zu Motorproblemen oder gar einem kompletten Motorausfall führen kann.

Probleme mit belüftetem Öl

Wenn Sie zu viel Öl in den Motor einfüllen, kann das überschüssige Öl nirgendwo hin. Da das Öl von der Kurbelwelle gedreht wird, kann es oxidieren und schäumen. Mit Luft vermischtes Öl schmiert nicht effektiv und neigt dazu, den Motor zu überhitzen und die beweglichen Teile zu beschädigen. Mit Luft vermischtes Öl ist für die Ölpumpe schwer zu verarbeiten und kann zu einem Abfall des Öldrucks im Fahrzeug führen.

Dichtungen und Dichtungsringe

Überlaufendes Motoröl kann dazu führen, dass verschiedene Dichtungen nicht mehr funktionieren, da überschüssiges Öl aus dem Motor gedrückt wird. Ein Versagen von Dichtungen kann dazu führen, dass Öl aus dem Fahrzeug austritt und unansehnliche Flecken auf der Auffahrt und einen niedrigen Ölstand im Fahrzeug hinterlässt. dem Motor und verursacht weitere Schäden. Defekte Dichtungen müssen erkannt und repariert werden.

Verbrennbare Dämpfe

Wenn sich genügend Öl im Kurbelgehäuse befindet, kann es aus den Kolbendichtungen un d-ringen herausgedrückt werden, während das Fahrzeug läuft. Dadurch entsteht “Blow-by” und kann den Motor mit Öl überziehen. Wenn das Öl verbrennt, werden giftige Dämpfe und Gase freigesetzt. Wenn sich genügend Öl an der Außenseite des Motors ansammelt, kann es zu einer Brandgefahr kommen.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button