Kraftstoff und Öl

20-50 im Vergleich zu 10-30 Motoröl

itstillruns article image

Die Wahl des richtigen Motoröls ist wichtig. Autos sind auf dieses Schmiermittel angewiesen, um Schäden zu vermeiden und die Effizienz und Lebensdauer des Motors zu verbessern. Es gibt verschiedene Arten von Ölen, die speziell für die Verwendung in Rasenmähern, Autos und Bootsmotoren geeignet sind. 20-50 und 10-30 Es gibt zwei Öle, die für die Verwendung in Fahrzeugen bestimmt sind, sich aber deutlich voneinander unterscheiden.

Zweck von Motoröl

Motoröl sorgt für die Schmierung der Innenteile des Motors und verhindert, dass der Motor gewaschen, gereinigt und gekühlt wird. Wenn der Motor ohne diese Flüssigkeit arbeitet, wird er gegriffen und irreparabel beschädigt. Jeder Automotor erfordert eine bestimmte Ölmenge, die in bestimmten Zeitabständen eingefüllt und gewechselt werden muss. Bei vielen älteren Fahrzeugen ist ein Ölwechsel nach 3.000 Meilen erforderlich, aber bei einigen neueren Fahrzeugen können bis zu 10.000 Meilen zwischen den Ölwechseln vergehen.

Viskosität

Viskosität ist ein Begriff, der sich auf die Dicke oder Dünnflüssigkeit eines Motoröls bezieht. Die Ölviskosität ist ein System aus zwei Zahlen, die die Dicke des Öls bei sehr niedrigen Temperaturen und bei der normalen Betriebstemperatur des Motors angeben. Der Buchstabe “W” in der Ölviskosität bedeutet, dass es sich um ein Öl der Winterqualität handelt.

Unterschiede in der Viskosität

In kalten Klimazonen sind Öle mit niedrigerer Viskosität wünschenswert. Diese Öle sind dünner und fließen bei sehr kalten Temperaturen leichter. Autos, die bei sehr kaltem Wetter Öle mit höherer Viskosität verwenden, lassen sich möglicherweise nur schwer starten. Umgekehrt sind in sehr warmen Gebieten Öle mit höherer Viskosität wünschenswert. Diese dickeren Öle können die Leistung des Fahrzeugs bei höheren Temperaturen verbessern.

20-50-Öl

20-50 Das Öl ist ein sehr zähflüssiges Öl. Dieses Öl ist besser für heiße Klimazonen geeignet und bietet mehr Schutz in heißen Klimazonen als 10-30-Öl. 20-50-Öl ist auch für einige ältere Fahrzeuge geeignet. Da das Öl 20-50 sehr dickflüssig ist, kann es dazu beitragen, Lecks in älteren Fahrzeugmotoren zu verhindern. Es ist wichtig zu beachten, dass 20-50-Öl für viele Motoren zu dickflüssig ist und schwere Schäden verursachen kann.

10-30-Öl

10-30 Öl ist zwar nicht das dünnste Öl auf dem Markt, aber 20-50. Dieses Öl wird im mittleren Temperaturbereich verwendet und ist für Anwendungen über 20 Grad Fahrenheit geeignet. Manche Leute wechseln nach etwa 100.000 Meilen zu 10-30, weil das Fahrzeug mehr Schutz und bessere Schmierung bietet. Mehr Fahrzeuge verwenden 10-30-Öl als 20-50-Öl.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button